Starnberger Hefte 19: Projekte

Bei der Suche nach einem verbindenden Motto kamen wir auf „Projekte“. Das Wort leitet sich von lat. proiectum ab und steht für „das vorwärts Hingeworfene oder Ausgestreckte“. Projekte sind Pläne, Vorhaben, Entwürfe. Gemeinsam ist ihnen das in die Zukunft Gerichtete, Offene, aber auch das Risiko des Scheiterns. Andererseits meinte eine Studentin: „Wenn du einen glücklichen Menschen siehst, dann hat er sicher ein Projekt.“

Der Schwerpunkt liegt auf dem Kulturausschuss und Filmclub im Starnberg der 70er- und 80er-Jahre, in denen der Gymnasiallehrer und Cineast Olaf Neumann (1939-2017) eine zentrale Rolle spielte. Dazu ein längerer Monolog Neumanns, verfasst nach der Filmclubzeit, die Werbung eines Mannes, der auf die 50 zugeht, um eine jüngere Frau, zugleich Tagebuch und nicht abgeschickter Brief, Passion und Vermächtnis. Frank Büchting (1928-2016) hinterlässt uns das Protokoll seines Projekts, nach Führerscheinentzug einen Monat ohne Auto auszukommen.

Eine Besteigung des Jochbergs durch Thomas Maier-Bandomer und den auf Sylt geborenen Maler Lars Wiggert schlägt sich in der surrealen Erzählung „Gipfelblick“ und dem Gemälde „Puan Klent II“ nieder. Karin Schreibers Erzählung „Der Hund“ hat 2016 im Starnberger Literaturwettbewerb „Undine“ den 1. Preis gewonnen. In den eingestreuten Gedichten spiegeln sich aktuelle Zeitstimmungen, mit den Beiträgen von Christine Adler und Alexander Granzer finden in früheren Heften begonnene Textreihen ihren Abschluss.

Im Heft:

  • Erika Schalper: Filmclub-Erinnerungen
  • Julia Jückstock: Die ehrlichen Jahre
  • Frank Büchting: Oh Weh, Führerschein
  • Thomas Maier-Bandomer: Gipfelblick
  • Edgar Frank: Kulturausschuss
  • Karin Schreiber: Frühstück bei Ihle
  • Olaf Neumann: Ich bin da
  • Roger Schöntag: Loslassen
  • Karin Schreiber: Der Hund
  • Alexander Granzer: Furcht und Elend der Germanistik II
  • Christine Adler: Die Patin von Zöcking III: Die Braut, die sich was traut
  • Patricia Czezior: Heimat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.